Arboretum Grenzenlust Offene Gartenpforte am 04.11.2018 – Zum guten Schluss!

Aktuelles

Offene Gartenpforte am 04.11.2018 – Zum guten Schluss!

Liebe Freundinnen und Freunde des

Arboretum Grenzenlust

Wir laden Sie alle – und gern auch alle, die Sie in Ihrem Freundes- und Bekanntenkreis inspirieren können – hiermit herzlich ein zur letzten Offenen Gartenpforte in diesem Jahr 2018.

Während ich dieses schreibe, ist es draußen sommerlich warm und immer noch viiiiiiel zu trocken. Eigentlich müssten wir längst mit dem Einbringen der neuen Pflanzen beschäftigt sein. Stattdessen laufen immer noch die Sprenger und das Pflanzen lässt man lieber sein. Die Erde ist staubtrocken.

Ihnen wird des mit Ihren Gärten ebenso ergehen – im Geiste reichen wir uns die Hände und…………hoffen auf baldigen Regen ~ aber bitte in vernünftigen Mengen und nicht sturzbachartig!

Wie mag das Wetter wohl am 4.11. sein?

Wir stellen uns auf jeden Fall auf niedrigere Temperaturen ein und hoffen, dass sich Ihnen der Park im idyllischen Vorwinterzustand präsentieren wird. Derzeit fällt das Laub schon kräftig – im November werden sich dann ganz andere Perspektiven und Sichtachsen ergeben und die Fotografierfreudigen unter Ihnen werden sicherlich schöne Motive finden.

Unsere Mitarbeiter werden wieder Ihr Bestes geben, damit die Optik stimmt.

Und für das leibliche Wohl wollen wir natürlich auch gern ein Angebot machen:

Eine schöne Kartoffelsuppe, natürlich ganz dem Zeitgeist entsprechend vegetarisch gekocht – aber ein Würstchen dazu wird sich wohl finden ……

Außerdem gibt es einen alkoholfreien Glühpunsch, aber auch Kaffee.

Wie immer werden wir von 11 bis 18h geöffnet haben, wobei es ab 17h schon langsam dunkel sein dürfte. Kommen Sie also rechtzeitig.

Ihren Hund dürfen Sie gern mitbringen – die Hundeleine muss aber an ihm hängen.

Fahrräder und Autos haben genügend Platz auf dem Hof.

Wie stets bitten wir um eine Spende zur Erhaltung des Parkes von 3 € pro Person.

Wir hoffen immer, dass Sie uns diesen Beitrag gern zukommen lassen, damit auch auf diese Weise das Kleinod Arboretum Grenzenlust Würdigung findet.

Solange es geht, möchten wir ein Kassenhäuschen vermeiden ~ Vertrauen gegen Vertrauen finden wir schöner.

Mit etwas Wehmut im Herzen beschließe ich diesen Rundbrief, denn beim nächsten Rundbrief wird es schon Dezember sein und das Jahr wird sich verabschieden und die Fensterläden zu machen. (Kennen Sie das Gedicht? Das Jahr ist müd‘, will schlafen gehen………….. Schreibe ich Ihnen vielleicht im Dezember auf!)

Für heute sage ich Ihnen im Namen aller Mitarbeiter und besonders auch im Namen meines lieben Mannes Harald Schmitz einen herzlichen Gruß aus Grenzenlust und:

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen am 4. 11. 2018!

Ihre Christa Hartmann / www.grenzenlust.de

Offene Gartenpforte Oktober 2018

Der Herbst klopft an die Pforte”

Liebe Freundinnen und Freunde des Arboretum Grenzenlust

Vor 4 Wochen am 2. September 2018 hatten wir prächtiges Spätsommerwetter und es kamen wirklich viele Gäste zu uns in den Park – damit hatten wir nicht gerechnet und wir haben uns auch etwas gewundert.

Doch dann wurde es klar:

Am Freitag, also am 31.08.2018, hatte Radio KW (Wesel) morgens zu einer guten Sendezeit einen Beitrag über uns ausgestrahlt und das hatte wohl zusätzlich animiert, das Arboretum Grenzenlust zu besuchen.

Der Beitrag war nett-lustig, aber vor allem sehr wohlwollend gemacht, das fanden wir natürlich sehr schmeichelhaft und wollen auch von dieser Stelle nochmals dafür danken. Das vorausgegangene Gespräch mit dem zuständigen Redakteur und seiner Praktikantin war für uns total neu, aber sehr, sehr angenehm. Auch dafür sei DANKE gesagt.

Jedenfalls hat der 2. September uns mit den vielen interessierten Gästen im Park wirklich einen goldenen Sonntag beschert. Sie wissen ja: Wenn es Ihnen Freude macht, dann gilt das auch für uns! Und wir sagen sehr gern: DANKE, dass Sie kommen.

Für den 7. Oktober hoffen wir natürlich auch und vor allem auf gutes Wetter, damit die beginnende Herbstfärbung sich richtig präsentieren kann und alle daran Freude haben können. Nach der extremen Trockenheit hat der Park sich zu unserer großen Freude gut erholt und zeigt sich wirklich sehr schön!

Für das leibliche Wohl unserer Gäste haben wir einen WAFFELTAG vorgesehen.

Ob Ihnen das wohl gefallen wird? Wir machen da ja zum 1. Mal und sind gespannt auf die Resonanz.

Zum guten Schluss schreibe ich Ihnen eines meiner Lieblingsgedichte auf.

Emanuel Geibel lebte von 1815 bis 1884 und schrieb auch dieses Gedicht:

 

Herbstlich sonnige Tage

 

Herbstlich sonnige Tage

mir beschieden zur Lust,

euch mit leiserem Schlage

grüßt die atmende Brust.

 

Oh, wie waltet die Stunde

nun in seliger Ruh’ !

Jede schmerzende Wunde

schließet leise sich zu.

 

Nur zu rasten, zu lieben,

still an sich selber zu baun,

fühlt sich die Seele getrieben

und mit Liebe zu schaun.

 

Jedem leisen Verfärben

lausch ich mit stillem Bemühn,

jedem Wachsen und Sterben,

jedem Welken und Blühn.

 

Was da webet im Ringe,

was da blüht auf der Flur,

Sinnbild ewiger Dinge

ist’s dem Schauenden nur.

 

Jede sprossende Pflanze,

die mit Düften sich füllt,

trägt im Kelche das ganze

Weltgeheimnis verhüllt.

 

Vielleicht muss man 2x lesen, vielleicht kommt uns Heutigen die Sprache etwas alt vor ~ aber was er sagen will, das gilt immer weiter!

Wir freuen uns auf Sie und grüßen in herzlicher Verbundenheit bis zum Wiedersehen vielleicht am 7. Oktober 2018 im Arboretum Grenzenlust……

Ihr Harald Schmitz und Christa Hartmann mit dem ganzen Team!

Offene Gartenpforte August 2018

Liebe Freundinnen und Freunde des „Arboretum Grenzenlust“!

 

Die große Hitze ist vorüber und es naht die „Offene Gartenpforte am 2. September“ ~ dazu wollen wir Sie alle und gern auch Ihre Bekannten und Freunde herzlich einladen.

 

Sie kennen das ja schon:

  • Immer am 1. Sonntag im Monat von Mai bis November,
  • immer von 11 bis 18 Uhr
  • immer mit Kaffee etc. und selbst gebackenem Kuchen
  • …. und immer freuen wir uns SEHR über unsere lieben Gäste.

Schon jetzt weisen wir darauf hin, dass es im OKTOBER bei der Offenen Pforte einen WAFFELSONNTAG geben wird. Mal was anderes!

Wir fragen uns, wie wohl die Gärten bei anderen Menschen nach der Hitze aussehen? Haben Sie es geschafft hinreichend zu wässern, damit wenigstens die Lieblingspflanzen nicht verdursten?

Dank des wirklich enormen Einsatzes unserer Mitarbeiter und dank mehrerer Brunnen auf dem Gelände liefen die Sprenger wochenlang fast rund um die Uhr und so konnten wir das Schlimmste verhüten. Aber die Issel liegt immer noch trocken und die Teiche auf unserem Gelände auch. Niemand kann sich erinnern, wann es das schon einmal gab. Vielleicht 1947???

 

Die Bäume hatten zum Teil wirklich einen Sonnenbrand, aber außerdem haben sie natürlicherweise „gedacht“, es sei Herbst – haben ihre Blätter zum Teil abgeworfen und auf Sparmodus geschaltet. Und die Folge? Jetzt regnet es und manche Bäume meinen nun, es sei Frühling und schieben Blätter und hier und da Blüten. Eine kuriose Situation, die aber zu erwarten war.

Nun hoffen wir, dass der Herbst und Winter einigermaßen „normal“ verlaufen, dann wird alles gut.

 

Wir sind dabei, den ehemaligen Rinderstall – dort, wo wir immer den Kaffee/Kuchen bei der offenen Pforte anbieten – herzurichten. Der soll nicht „piekfein“ werden, sondern seinen ländlichen Charakter behalten. Gleichwohl soll er so ausgestaltet werden, dass man dort während der Saison, falls es regnet, eine akzeptable Möglichkeit für Veranstaltungen hat.

 

Wir werden immer häufiger gefragt, ob wir:

  • freie Trauungen mit oder ohne Sektempfang
  • Hochzeitsfotographie im Park
  • Kaffee-Einladungen (z.B. bei Geburtstagen oder Besuch von auswärts) mit oder ohne Parkführung
  • Fahrradgruppen mit oder ohne Kaffee sowie Parkführung
  • Seniorengruppen mit oder ohne Kaffee sowie Parkführung
  • Möglichkeit für Yago- und Fotographie-Kurse etc im Park
  • Grillnachmittage / -abende in Eigenregie

anbieten können.

 

Ja, das können wir – sprechen Sie uns einfach an. Aber bitte beachten Sie, dass eine rechtzeitige Anmeldung immer hilfreich ist.

 

Wir freuen uns, wenn wir Sie am Sonntag, dem 2. 09. 2018 im Arboretum Grenzenlust begrüßen dürfen und senden Ihnen allen bis dahin ein herzliches „Winke-winke“ als

 

Ihre Grenzenluster Harald Schmitz und Christa Hartmann mit allen Mitarbeitern.

 

 

Offene Gartenpforte Juli 2018

Liebe Freundinnen und Freunde des Arboretum Grenzenlust!

 
Am Sonntag, dem 01. Juli 2018 findet unsere nächste Offene Pforte statt und wir möchten Sie alle hiermit herzlich dazu einladen.
Die Hortensien blühen, die Hosta / Funkien ebenfalls. Und die Bäume natürlich – sie zeigen sich jetzt in voller Pracht und Habitus, sodass Sie als Besucher zum Beispiel gut sehen können, ob sich ein bestimmtes “Modell” wohl für Ihren eigenen Privatgarten eignen könnte.
Man macht als Laie ja leicht den Fehler, die spätere Größe und den Platzbedarf des entzückenden, kleinen Bäumchens, welches man gerade in der tollen Baumschule erworben hat, zu unterschätzen. Und dann steht das Teil da im Garten! Und der ganze übrige Garten wird womöglich dadurch bedrängt. Ist doch schade. Oder?
Sollten Sie zu dem Thema Fragen haben, wir sind bei den Offenen Pforten immer vor Ort und geben gern Auskunft, sofern wir es können.
Außerdem ist es natürlich besonders schön, die Vielfalt der verschiedenen Arten zu sehen. Es gibt mehr als Rot- und Blutbuchen und “deutsche” Eichen! 
Kommen Sie gern und sehen Sie sich das an……………..
Zudem halten wir wieder Kaffee und Kuchen für unsere Gäste bereit. 
 
Wie immer bitten wir alle, die kommen, um eine Spende von 3 Euro zur Erhaltung des Parkes.
Parkplätze für Autos und Fahrräder stehen bereit.
Hunde dürfen angeleint mitgeführt werden.
Wenn Sie einen lieben Angehörigen haben, der gern mal durch den Park geführt werden möchte, es selbst aber nicht mehr kann, so rufen Sie gern an. Wir können es auf Wunsch in besonderen Fällen einrichten, dass unser Golf-Cart aktiviert wird. 3 Personen können mitfahren.
 

Gern machen wir Sie noch auf ein weiteres Angebot aufmerksam:

 
Zusätzlich zu unserer regelmäßigen offenen Gartenpforte, die ja bekanntlich jeden 1. Sonntag im Monat von Mai bis November stattfindet, bieten wir auch verschiedene Abendveranstaltungen an.Wir freuen uns auch hier immer über eine rege Teilnahme Ihrerseits, bitten allerdings um vorhergehende Anmeldung.
 
Anmeldungen oder Fragen zur jeweiligen Veranstaltungen richten Sie bitte an die folgende Adresse:
 
Arboretum Grenzenlust
Philipp Rother (Verwalter)
rother@grenzenlust.de
0281 475 766 34
 
Thema der Abendveranstaltungen:
 
1) Blütengehölze – Ein blühender Garten zu jeder Jahreszeit – Freitag am 29.06. ab 18:00 bis 20:00 Uhr
Das Arboretum Grenzenlust beherbergt eine umfassende Sammlung einheimischer und fremdländischer Gehölze. Darunter befinden sich auch viele verschiedene Blütengehölze, das Spektrum reicht von Bodendecker über Sträucher bis hin zu Bäumen.
Wir möchten Ihnen bei einem Rundgang durch das Arboretum ausgewählte Blütengehölze,die besonders gartenwürdig sind, vorstellen.
Ein Garten hat zu jeder Jahreszeit einen besonderen Reiz und kann durch Blütensträucher unterstützt werden.
Geführt werden Sie von unserem Verwalter, Philipp Rother.
Die Abendführung ist auf 25 Personen beschränkt.
Für die Teilnahme bitten wir um eine Spende von 7 € pro Person.
 
2)Gehölze für kleine Gärten – Freitag am 31.08. ab 18:00 bis 20:00 Uhr
Gehölze geben den Garten einen Rahmen und tragen zur Gliederung der Gartenräume bei. Gerade in kleineren Gärten sollte die Wahl der Gehölze wohl bedacht sein. Wir möchten Ihnen Gehölze vorstellen, die aufgrund ihrer Blüte, Herbstfärbung, Rindenzeichnung und vor allem einer moderaten Endhöhe wunderbar für kleinere Gärten geeignet sind.
Die vorgestellten Gehölze werden wir im Arboretum aufsuchen und auf ihre jeweilige Eignung und ihre Besonderheiten eingehen.
Geführt werden Sie von unserem Verwalter, Philipp Rother.
Die Abendführung ist auf 25 Personen beschränkt.
Für die Teilnahme bitten wir um eine Spende von 7 € pro Person
 
Danke für Ihre Lesegeduld und die besten Grüße bis – vielleicht – am 1. Julisonntag sagt und sendet
 
Ihr Harald Schmitz mit dem ganzen Grenzenlust-Team.

Grenzenlust 2018

Liebe Freundinnen und Freunde des Arboretum Grenzenlust!

Heute gibt es viel zu berichten, aber bevor ich das tue, gebe ich gern die Empfehlung einer lieben Freundin weiter und sage einfach nur: Viel Freude beim Lesen!

 

Früher Frühling von Fred Endrikat

Zwischen Februar und März
liegt die große Zeitenwende,
und, man spürt es allerwärts,
mit dem Winter geht’s zuende.
Schon beim ersten Sonnenschimmer
steigt der Lenz in’s Wartezimmer.
Keiner weiß, wie es geschah
und auf einmal ist er da.

Manche Knospe wird verschneit
zwar im frühen Lenz auf Erden.
Alles dauert seine Zeit,
nur Geduld, es wird schon werden.
Folgt auch noch ein rauher Schauer,
lacht der Himmel um so blauer.
Leichter schlägt des Menschen Herz
zwischen Februar und März.

 

Gell, das passt wunderbar in diese Zeit! Der Fred Endrikat hat überhaupt sehr eingängige Gedichte geschrieben.

 

Nun aber zu unseren Mitteilungen:

Wir haben uns weder vor noch gleich nach Weihnachten gemeldet und auch nicht zum neuen Jahr, sodass nun zu hoffen und zu wünschen bleibt, dass alle Leserinnen und Leser die Feiertage gut überstanden haben und nun ein guter Beginn sich fortsetzt in ein rundum gutes Jahr 2018. Wir wollen es hoffen und wünschen es allen von Herzen! –

Im Arboretum hatten wir unsere liebe Not erst mit zu viel Wasser, dann mit Friederike! (So ein bezaubernder Name und so eine schlimme Sache – eigentlich geht das nicht!) Wir haben etliche Bäume verloren, darunter auch einige, um die es wirklich schade ist. An der Spitze des Dreiecks, vor den beiden Querteichen hatten wir ja zu unser aller Freude einen „Hochzeitsbaum“ stehen. Da hatten sich vor langen Jahren 2 Carpinus betulus / Hainbuchen vereinigt und waren brückenartig zusammengewachsen. Nun sind sie der bösen Friederike zum Opfer gefallen. Das Baumherz weint! –

Dass es nun so kalt ist, kommt uns insofern entgegen, als die Mitarbeiter gut auf dem Gelände arbeiten und das ganze Fallholz verarbeiten können. Man stelle sich vor: 1 Woche schon läuft der Riesenschredder und die Holzschnitzelberge werden immer größer und müssen dann schnell im Gelände verteilt werden, denn die Wärmeentwicklung kann und darf nicht zu lange geduldet werden. –

Wie alle Gäste und Liebhaber/-innen des Arboretums wissen, haben wir einen hohen Ehrgeiz und wollen, dass termingerecht zum Beginn der Gartensaison alles im korrekten Zustand ist, damit Sie – wie auch wir selbst – gern durch den Park wandeln und wandern.

Übrigens scheinen wir auch für „Freie Trauungen“ eine interessante Örtlichkeit zu sein, denn wir erhalten entsprechende Anfragen und tun gern, was wir können, zur Ermöglichung eines solchen Termins. Wir finden das spannend! Der Park ist dafür im Frühjahr und Sommer ideal geeignet.

 

Zur neuen Gartensaison gibt es eine Neuerung:

Zwischen Mai und November öffnen wir den Park an jedem 1. Sonntag im Monat und als Saisonauftakt auch am 1. Mai. Und es gibt immer Kaffee und Kuchen!

 

Hier die Terminauflistung:

 

Dienstag, 01.05.2018

11 – 18 Uhr

An diesem Tag bieten die Damen des Inner-Wheel-Club Borken-Bocholt den Kuchen und Kaffee an – so, wie schon seit ein paar Jahren. Das freut uns!

 

Sonntag, 06.05.2018

11 – 18 Uhr

Zusammen mit „Offene Gartenpforte Rheinland 2018“

 

Sonntag, 03.06.2018

11 – 18 Uhr

Zusammen mit „Offene Gartenpforte Rheinland 2018“

 

Sonntag, 01.07.2018

11 – 18 Uhr

Sonntag, 05.08.2018

11 – 18 Uhr

Sonntag, 02.09.2018

11 – 18 Uhr

Sonntag, 07.10.2018

11 – 18 Uhr

Sonntag, 04.11.2018

11 – 18 Uhr

(Hier wird dann wohl Glühpunsch nötig sein!!!)

 

An etlichen Tagen wird auch Frau Gastrop wieder ihre schönen Karten anbieten.

Hunde sind angeleint erlaubt, für Autos und Fahrräder ist genügend Platz reserviert.

Für Rollstuhlfahrer ist das Gelände bedingt geeignet. Festes Schuhwerk wird empfohlen!

 

Außerdem gibt es folgende Abendtermine – immer am Freitag von 18 bis ca. 20 Uhr:

 

01.06.2018

Bienen – Wie ein Imker seine Bienenvölker vermehrt

Referent:

Herr Manfred Fiedler, Vors. des Imkervereins  Hamminkeln-Wesel

 

29.06.2018

„Blütengehölze“ – Ein blühender Garten zu jeder Jahreszeit

Referent:

Philipp Rother – Verwalter des Arboretums Grenzenlust

 

31.08.2018

„Sträucher“ – Ein passender Strauch für jeden Garten

 

Referent:

Philipp Rother – Verwalter des Arboretums Grenzenlust

 

Für diese 3 Termine bitten wir um Anmeldung via: rother@grenzenlust.de oder telefonisch:  0281-47 57 66 34

 

Für Gruppenführungen und Einzeltermine wenden Sie sich gern über unsere Internetseite an uns oder via e-mail direkt an Herrn Rother.

 

Damit haben wir für heute gesagt, was wir sagen wollten, und wir hoffen, dass alle Leserinnen und Leser dieses Rundbriefes uns weiterhin freundlich gesonnen bleiben und wir uns an einem der genannten Termine sehen. Bitte geben Sie diese Information auch gern in Ihrem Freundes und Bekanntenkreis weiter.

Zusammen mit unseren Mitarbeitern grüßen mein Mann – Harald Schmitz – und ich – Christa Hartmann – Sie alle sehr herzlich und freuen uns auf ein ….

 

Wiedersehen bei den Offenen Gartenpforten im Arboretum Grenzenlust.

Grenzenlust • Harald Schmitz • Bruchweg 4-6 • 46499 Hamminkeln ©2010 grenzenlust.de

„Menschenherz ist grenzenlos.
Hat die Lust auch Grenzen:
Himmelsstrahl und Erdenschoß
Wirkend sich ergänzen.”
Carl Zuckmayer über Grenzenlust

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen