Arboretum Grenzenlust Letzte Offene Pforte 2017

Letzte Offene Pforte 2017

Liebe Freundinnen und Freunde des Arboretum Grenzenlust!
“Der Herbst steht auf der Leiter und malt die Blätter bunt…..” Kennen Sie dieses Gedicht vielleicht noch aus Ihrer Schulzeit?
Immer zitiert es eine liebe Freudin in dieser Jahreszeit und ich finde, man muss zustimmen. Diese schönen Farben kann allein der Herbst zustande bringen!
Wir brauchen nur mit offenen Augen zu schauen und das Herz wird weit!
Damit alle, die es möchten, die Herbstfärbung im Arboretum Grenzenlust genießen können, laden wir hiermit herzlich ein zur letzten OFFENEN PFORTE in diesem Jahr.
Am 14.10 von 12 bis 17 Uhr und am 15.10.2017 von 11 bis 17 Uhr.
Natürlich wissen wir, dass die ganz große Herbst-Farben-Freude sich nur bei gutem Wetter einstellt. Deswegen wollen wir alle zusammen fleißig beten und/oder die Daumen drücken (ganz nach Belieben), damit Petrus animiert wird, sein Bestes an diesem Wochenende zu geben!!!
Es wird wieder selbst gebackenen Kuchen geben und warme Getränke natürlich auch.
Auch alles andere ist wie immer.
Für weitere Fragen nehmen Sie bitte die Zugangsdaten auf www.grenzenlust.de.
Wir, das sind alle vom Team Grenzenlust, freuen uns, wenn wir Sie begrüßen dürfen. Und allen, die diesmal nicht kommen können, wünschen wir viel Herbst-Farben-Freude an anderen Orten!
Es grüßt herzlich Ihr Harald Schmitz mit dem ganzen Team.
P.S.: Und nun noch 2 Herbstgedichte für alle Gedichtfans.

Peter Hacks – Der Herbst steht auf der Leiter
Der Herbst steht auf der Leiter
Und malt die Blätter an
Ein lust’ger Waldarbeiter
Ein froher Malersmann

Er kleckst und pinselt fleißig
Auf jedes Blattgewächs
Und kommt ein frecher Zeisig
Und schwupp, kriegt er auch ‘nen Klecks

Der Herbst steht auf der Leiter
Und malt die Blätter an
Ein lust’ger Waldarbeiter
Ein froher Malersmann

Die Tanne spricht zum Herbste
Das ist ja fürchterlich
Die andern Bäume färbste
Was färbste nich’ mal mich?

Der Herbst steht auf der Leiter
Und malt die Blätter an
Ein lust’ger Waldarbeiter
Ein froher Malersmann

Die Blätter fallen munter
Und finden sich so schön
Sie werden immer bunter
Am Ende fall’n sie runter

 

Christian Friedrich Hebbel – Dies ist ein Herbsttag

Dies ist ein Herbsttag, wie ich keinen sah!
Die Luft ist still, als atmete man kaum,
Und dennoch fallen raschelnd, fern und nah,
Die schönsten Früchte ab von jedem Baum.

O stört sie nicht, die Feier der Natur!
Dies ist die Lese, die sie selber hält,
Denn heute löst sich von den Zweigen nur,
Was von dem milden Strahl der Sonne fällt.

Grenzenlust • Harald Schmitz • Bruchweg 4-6 • 46499 Hamminkeln ©2010 grenzenlust.de